Solarzellen mit 25% höherer Leistungsfähigkeit

Quelle: trendsderzukunft.de

Das US Amerikanische Unternehmen Rayton Solar hat laut eigenen Angaben ein Patent für eine neue Solarzellen-Technologie beantragt. Die neuen Solarzellen sollen laut Unternehmensangaben nicht nur eine 25% höhere Leistungsfähigkeit als der jetzige Standard mitbringen, sondern vor allem die Kosten in der Produltion senken. Rayton hat ein Verfahren entwickelt, welches dem Unternehmen erlaubt den größten Teil vom kostspieligen Silikon aus dem Herstellungsverfahren zu entfernen. Am Ende des Produktionszyklus sollen kein Silikonabfall anfallen und die Herstellung 50 bis 100 mal weniger Silikon benötigen als es derzeit in Standardprozessen der Fall ist.

Die innovativen Solarzellen von Rayton Solar sollen laut des Herstellers in den USA für einen Bruchteil des jetzigen Standards produziert werden. Ganze 60% soll das neue Produktionsverfahren einsparen können und das auch wenn die Produktion nicht nach China verlagert wird. Wenn man dem Unternehmen glauben möchte, könne Energie so günstiger hergestellt werden als durch das Erzeugen durch fossile Brennstoffe. Mit der Indigogo Kampagne will das Unternehmen aus den USA 250.000 Dollar für die Umsetzung der neuen Technologie einsammeln und gleichzeitig die USA ein Stückchen unabhängiger von fossilen Brennstoffen machen. Mit den neuen Solarzellen soll auch ein Beitrag zur Umwelt getätigt werden. Die Emissionen, die mit der Produktion der Solarzellen entstehen, stellen neben der erhöhten Effizienz ein weiteres Verkaufsargument dar. Wir glauben, dass Rayton Solar eine Chance auf dem Markt hat, vor allem weil das Unternehmen mit den Produktionskosten in China mithalten und dabei noch hocheffiziente Produkte ausliefern. Wenn der Trend zu umweltfreundlichen Energiequellen anhält sind wir uns sicher, dass Rayton eine Rolle im Markt spielen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.